Nachbetrachtung: Freiheit trotz Behinderung

Mittwoch, 23 Januar 2019

Nachbetrachtung: Freiheit trotz Behinderung

P1740935

P1740940Im Rahmen der Veranstaltung "Freiheit trotz Behinderung" konnten Studierende und Gäste verschiedene Facetten des Lebens mit Behinderung selbst erfahren. Zu Gast waren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und Bewohner des Fritz-Felsenstein-Hauses in Königsbrunn, die zuerst über die Betreuung und das Leben in Wohngruppen und Schule berichteten. In kleinen Gruppen konnte das Publikum etwa erfahren, wie man mit Hilfe unterstützer Kommunikation seine Bedürfnüsse äußern kann oder mit dem Rollstuhl den Alltag meistert. Besonders beeindruckend war der Austausch mit Peter, der seinen Sprachcomputer nur über die Bewegung seiner Pupillen bedient. Stolz schilderte er die Auftritte seiner Musikband.

P1740957Die Kniffe und Herausforderung, wenn man auf einen Rollstuhl angewiesen ist, konnte man selbst erfahren beim Navigieren durch die Katholische Hochschulgemeinde. Enge und schwere Türen, unerwartete Absätze waren vielen bis dahin nicht aufgefallen.

Auch Christian bestreitet sein Leben im Rollstuhl und wohnt aktuell in einer betreuten Wohngruppe. Bald kann er sich über einen weiteren Zugewinn an Freiheit freuen: Für ihn steht der Umzug in eine eigene Wohnung in Augsburger Innenstadt bevor. Er nimmt am Projekt "Fritz & Jack - Wohnen im Zentrum" teil. Dabei wohnen Menschen mit und ohne Behinderung in einer Appartment-Wohnanlage zusammen. Für Studierende gibt es hier die Möglichkeit, günstiger zu wohnen und Menschen vor Ort zu unterstützen. Nähere Informationen gibt es bei Facebook unter "fritzundjack".